Sonntag, 11. August 1918

 

Anzeige in der Deutschen Reichs-Zeitung vom 11. August 1918Anzeige in der Deutschen Reichs-Zeitung vom 11. August 1918Die Pilzbestimmungsstelle erfreut sich eines unerwartet großen Zuspruchs. Die Besuchszeit soll mit dem Beginn nächster Woche um eine Stunde verlängert werden; die Pilzbestimmungsstelle wird daher schon um 10½ Uhr geöffnet sein, um die zahlreichen Besucher rascher abfertigen zu können.

(Bonner Zeitung, Rubrik „Aus den Städtischen Nachrichten“)

  

Wegen Nichtablieferung von Hafer und Brotgetreide war eine Ackerin aus Godesberg mit einer Geldstrafe von 1980 Mark belegt worden, wogegen sie Einspruch an das Schöffenbericht erhoben hatte. Sie wies durch Zeugen nach, daß die von ihr geerntete Menge Getreide bedeutend geringer war, als angenommen worden war. Die Geldstrafe wurde infolgedessen auf 1000 Mark herabgesetzt.

(Bonner General-Anzeiger, Rubrik „Aus Bonn“)

   

Wohltätigkeitskonzert. Das zu Ehren Ludendorffs und Hindenburgs gestern abend in der Aula des Pädagogiums zum Besten der Hinterbliebenen gefallener Krieger von der Deutschen Wohlfahrtsvereinigung veranstaltete Solisten-Konzert nahm einen glänzenden Verlauf. […] Leider scheint man hier das richtige Verständnis für eine wirklich gute Veranstaltung verloren zu haben, sonst wäre der Abend etwas besser besucht gewesen, zumal ein wohltätiger Zweck damit verbunden war.

(Deutsche Reichs-Zeitung, Rubrik „Aus der Rheinprovinz. Godesberg.“)

Erster Weltkrieg in Bonn
Auf dieser Seite wollen wir genau 100 Jahre danach für jeden Tag, den der Erste Weltkrieg andauerte, lokale Nachrichten aus Bonn veröffentlichen. Alle bislang erschienen Einträge sind in der der Chronik unter dem jeweiligen Monat nachzulesen. Soweit es unsere Zeit zulässt, wollen wir darüber hinaus weitere Informationen zum Thema Erster Weltkrieg ins Netz stellen.

Bonner Geschichtswerkstatt e.V.